The Jerky Movie

Allgemein

 

Schon einer der ersten Beiträge auf haut-gout.de drehte sich um  ̶b̶̶e̶̶e̶̶f̶  Deer Jerky. Völlig zurecht – das Zeug ist der Hammer. Dann habe ich eine Kostprobe bekommen, die gezeigt hat, dass es noch viel (!) besser geht: Vorhang auf für Reh-Jerky mit Nusskruste.

Previous
Kochen mit Herz (vom Reh)
Next
Bolognese für Barbara Hendricks
Logo haut-gout.de
Wildbret von frei lebenden, nach ihren Bedürfnissen und Instinkten ernährten Tieren, direkt aus dem Wald vor der Haustür in meine Küche: das ist für mich echter »Hochgeschmack«!
Früher einmal stand haut goût (französisch »Hochgeschmack«) für zu warm gelagertes, halbverdorbenes Wild. Heute wird natürlich auch das Fleisch wildlebender Tiere hygienisch einwandfrei gewonnen und zubereitet. Als Jäger kann ich einen Arbeitsablauf der normalerweise zwischen Landwirtschaft, Schlachthöfen und Metzgereien aufgeteilt ist als Ganzes begreifen und die Befriedigung solche Produkte selbst zu schaffen erleben.
Ich genieße es einen Teil meiner Nahrung komplett selbst erzeugen zu können und einen komplexen Prozess nicht nur zu durchschauen, sondern selbst durchzuführen – »haute cuisine«.

Beliebte Beiträge