Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian Grimm

Reh-Buletten mit Wachtelei

RezepteWildhack

Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian GrimmWas war zuerst – der Hund oder das Ei? Wir bilden Akira, eine kleine Münsterländerin, zum Jagdhund aus. Für ihre Prüfung muss sie unter anderem lernen, durch „Vorstehen“ zu zeigen, wo sich Wild versteckt. Um das zu üben, hat das Haustier selbst Haustiere bekommen: Fünf Wachteln, vier Weibchen und einen Hahn. Beim Training sucht der Hund die Vögel in einer verschlossenen Kiste, sie werden nicht verletzt. Die Hennen erfreuen sich also bester Gesundheit, machen Wachtelsachen und legen (fast) jeden Tag ein winziges, köstliches Ei. Und weil Akira die Fütterung ihrer Wachteln komplett mir überlässt, ist es nur gerecht, wenn ich die bekomme!

______________________________________________________________________________________________________

9 Wachteleier
700 g Hackfleisch vom Reh
drei Hühnereier
zwei Zwiebeln (gehackt)
Semmelbrösel
die abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
Salz, Pfeffer und etwas Kreuzkümmel

Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian Grimm Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian Grimm Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian Grimm
Die Wachteleier zwei Minuten kochen, abschrecken und schälen, damit die Schale nicht platzt, gebe ich einen Schluck Essig in das Kochwasser. Aus allen anderen Zutaten einen Fleischteig (ein herrliches Wort – Fleischteig!) zubereiten und Buletten formen. In die Mitte jeder Bulette eines der Wachteleier drücken, die Fleischbällchen scharf anbraten und für zehn Minuten bei 120° im Backofen durchgaren.

Merken

Previous
Paniertes Hirn
Next
Reh-Klopse mit Wachtel-Eiern

Grimms Wildkochbuch

Fünfzig Rezepte sind für mein ersten Kochbuch zusammengekommen, acht Tiere werden zubereitet – trotzdem ist es ein bisschen mehr als ein Kochbuch: Wenn ich ein Stück Fleisch aus dem Gefrierschrank nehme, erinnere ich mich genau daran, wo es herkommt. Bei jeder Art findet sich deshalb neben den Rezepten auch ein ausführlicher Text zu dem Jagderlebnis hinter dem Fleisch.

Ich bin Fabian Grimm, herzlich wilkommen auf meinem Blog. Als Jäger verarbeite ich Tiere vom Lebewesen zum Lebensmittel.
Auf dieser Seite präsentiere ich meistens die Ergebnisse: Rehsteaks,  Wildschweingulasch oder Burger aus  selbstgemachtem, wildem Hackfleisch – und zeige manchmal auch die weniger schönen Schritte auf dem Weg dorthin. Es geht um die Freude am draußen sein, um den Spaß am Selbermachen, um ehrliche, regionale Ernährung und vor allem um Tiere, die so leben können, wie sie es selbst für artgerecht halten.

LinkedIn