Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian Grimm

Reh-Klopse mit Wachtel-Eiern

RezepteWildhack

Wachteln, Wachteleier, Eier, Buletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, falscher Hase, Vorstehhund, selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Jagd, Jäger, Jäger und Sammler, Wildbret, Ethische Ernährung, Haut gout, Fabian GrimmDer kleine Hund übt weiter „Vorstehen“ mit seinen Wachteln, und die legen weiter reichlich Eier. Ich habe nochmal die Wachtelei-buletten aus Reh-Hack von letzter Woche gemacht, dieses mal aber mit Nudeln und Gemüsesauce.

_________________________________________________________________________________

Für die Gemüsesauce

400g Nudeln

eine Zwiebel
zwei Zehen Knoblauch
drei kleine Zucchini
zwei Karotten
eine rote und eine gelbe Paprika
drei Tomaten
scharfe Chilischoten
einen Zweig Rosmarin
Olivenöl

Wildfond
Salz, Oregano und einen Schluck Rotwein

Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und bei schwacher Hitze in etwas Olivenöl dünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Das restliche Gemüse bis auf die Tomaten in unterschiedlich große Würfel schneiden und dazugeben, heiß werden lassen und mit Rotwein und Wildfond ablöschen. Einige Minuten garen lassen, dann den ganzen Zweig Rosmarin und die gehäuteten und entkernten Tomaten dazugeben und weiter köcheln bis das Gemüse gar ist. Zuletzt den Rosmarin wieder entfernen. Während der Zubereitung der Sauce die Nudeln kochen und Sauce, Nudeln und Wachtelei-buletten zusammen anrichten.

Previous
Reh-Buletten mit Wachtelei
Next
Fische fangen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich esse also Jage ich, Buch, Fabian Grimm, Haut-gout.de, Vom Jäger zum Vegetarier, Cover

Ich esse, also jage ich

Über die Gedanken und Erfahrungen, die mich zu dem Entschluss geführt haben, die Jägerprüfung abzulegen und den unerwarteten Veränderungen, die diese Entscheidung auch für andere Lebensbereiche bedeutet hat, habe ich ein Buch geschrieben

»Ich esse, also jage ich – wie ich vom Vegetarier zum Jäger wurde« ist im Ullstein Verlag.erschienen und für 16 € im Buchhandel erhältlich.

Über mich:

Ich bin Fabian Grimm, herzlich wilkommen auf meinem Blog. Ich bereite hier ausschließlich Wild zu: Das hat mit Freude am Selbermachen zu tun, mit ehrlicher, regionaler Ernährung, und vor allem mit Tieren, die ihre Bedürfnisse und Instinkte in Freiheit ausleben konnten.
Als Jäger verarbeite ich Tiere vom Lebewesen zum Lebensmittel. Töten und ausnehmen, zerteilen und zubereiten kann ich noch als Einheit erleben – und zeigen.

Neueste Beiträge:

  • Tweller mit medium gebratenem Steak vom Reh
    Das perfekte Steak!

Beliebte Beiträge:

Partner:

LinkedIn