Wachtelfutter, Rehfett, Vogelfutter, Vogelfutter selbst machen, Selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Reh, Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Wildschwein, Jagd, Jäger, Wildbret, Haut gout, Clean Eating, Nose to Tail, Fabian Grimm

Dicke Wachtel!

Allgemein

Die Rehe sind fett. Sie haben Wintervorräte angelegt und sind bereit für die kalten Tage. Erlegt man jetzt ein Reh, stößt man schon beim Ausnehmen auf eine dicke, weiße Fettschicht. Wildschweinfett kann man auslassen, das Schmalz schmeckt hervorragend! Beim Reh und anderen Wiederkäuern geht das leider nicht, der Talg schmeckt widerlich – selbst kleinste Fetteckchen entfernt man besser vor der Zubereitung. Trotzdem kann man auch Rehfett sammeln und verwerten: Als Vogelfutter! In normalen Wintern brauchen Singvögel eigentlich kein Futter, aber es ist trotzdem nett, sie vor das Fenster zu locken und in Ruhe zu beobachten. Meine Rehfett-Ringe haben unsere Wachteln bekommen.

______________________________________________________________________________________________________

Wachtelfutter, Rehfett, Vogelfutter, Vogelfutter selbst machen, Selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Reh, Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Wildschwein, Jagd, Jäger, Wildbret, Haut gout, Clean Eating, Nose to Tail, Fabian GrimmWachtelfutter, Rehfett, Vogelfutter, Vogelfutter selbst machen, Selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Reh, Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Wildschwein, Jagd, Jäger, Wildbret, Haut gout, Clean Eating, Nose to Tail, Fabian GrimmWachtelfutter, Rehfett, Vogelfutter, Vogelfutter selbst machen, Selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Reh, Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Wildschwein, Jagd, Jäger, Wildbret, Haut gout, Clean Eating, Nose to Tail, Fabian GrimmWachtelfutter, Rehfett, Vogelfutter, Vogelfutter selbst machen, Selbst versorgen, Selbstversorger, Wild, Wildbret, Wildfleisch, Reh, Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Wildschwein, Jagd, Jäger, Wildbret, Haut gout, Clean Eating, Nose to Tail, Fabian Grimm

 

Das Rehfett mit 1-2 Esslöffeln Wasser in einem Topf erwärmen, es schmilzt schnell. Samen, Kerne oder gehackte Nüsse in einem Glas mit dem flüssigen Rehfett übergießen, verrühren und erkalten lassen. Das Glas stürzen und das Fett in Ringe schneiden, ein Loch durchpieksen und an passender Stelle aufhängen.

Merken

Merken

Previous
Lunge vom Reh
Next
Vom Lebewesen zum Schüsseltreiben
Ich esse also Jage ich, Buch, Fabian Grimm, Haut-gout.de, Vom Jäger zum Vegetarier, Cover

Ich esse, also jage ich

Über die Gedanken und Erfahrungen, die mich zu dem Entschluss geführt haben, die Jägerprüfung abzulegen und den unerwarteten Veränderungen, die diese Entscheidung auch für andere Lebensbereiche bedeutet hat, habe ich ein Buch geschrieben

»Ich esse, also jage ich – wie ich vom Vegetarier zum Jäger wurde« ist im Ullstein Verlag.erschienen und für 16 € im Buchhandel erhältlich.

Über mich:

Ich bin Fabian Grimm, herzlich wilkommen auf meinem Blog. Ich bereite hier ausschließlich Wild zu: Das hat mit Freude am Selbermachen zu tun, mit ehrlicher, regionaler Ernährung, und vor allem mit Tieren, die ihre Bedürfnisse und Instinkte in Freiheit ausleben konnten.
Als Jäger verarbeite ich Tiere vom Lebewesen zum Lebensmittel. Töten und ausnehmen, zerteilen und zubereiten kann ich noch als Einheit erleben – und zeigen.

Neueste Beiträge:

  • Tweller mit medium gebratenem Steak vom Reh
    Das perfekte Steak!

Beliebte Beiträge:

Zehn Rezepte für ein ganzes Reh
Wildrezepte
Schmoren
Leberwurst vom Reh
Innereien
Wildfleisch-Wissen
LinkedIn