Schnelles Reh: mit Hummus und saisonalem Gemüse

BeilagenKurzbraten und GrillenPilzeRezepte
Rezept für Oberschale vom Reh (aus der Reh-Keule) mit Hummus, Sesam und Ofengemüse

Die lose Reihe „schnelles Reh“ habe ich begonnen, während ich im Frühjahr an »Ich esse, also jage ich« geschrieben habe. Die Arbeit war doch einigermaßen zeitaufwändig, manchmal sogar fast beinahe ein winziges bisschen anstrengend. Trotzdem wollte ich gerne regelmäßig Wild und Wildkräuter auf den Tisch bringen, und das einzige was sich dabei einsparen ließ, war Zeit.
Im Rückblick gefallen mir einige der entstandenen Rezepte ausgesprochen gut. Schlank, simpel und reduziert – mit einem Wort: Alltagstauglich!
Ich möchte die Reihe deshalb wohl in ähnlich loser Folge fortsetzen. Auch weil schon das nächste wirklich, wirklich große Projekt ansteht…

2-3 Personen | 15 Minuten Arbeit | 30 Minuten im Ofen

Reh mit herbstlichem Ofengemüse ist ein Grenzfall: »schnelles Reh« passt, weil die eigentliche Arbeit in wenigen Minuten erledigt ist, allerdings steht das Gemüse danach eine Weile im Ofen.

Ofengemüse

3 große, festkochende Kartoffeln
Rapsöl
süßes Paprikapulver
Cayennepfeffer
1 Aubergine
½ Kürbis (Hokkaido)
2 größere Süßkartoffeln
4 Rote Beete
1 Zucchini
Eine handvoll Pfifferlinge (oder gerne auch mehr, wenn man erfolgreicher sammelt als ich)
evtl. Rosmarin oder ander frische Kräuter

Den Backofen einschalten und auf 160 °C (Ober- /Unterhitze) einstellen. Die Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden. Mit reichlich Öl und Gewürzen in einer Auflaufform vermischen und in den Ofen geben.
Die Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und bei Seite stellen. Kürbis, Süßkartoffeln und Rote Beete ggf. schälen und in Würfel schneiden, zu den Kartoffeln geben. Alles 30 Minuten im Ofen lassen. Die Aubergine hat durch das Salz inzwischen ordentlich Wasser verloren: abtupfen und mit der geschnittenen Zucchini, den Pfifferlingen und falls vorhanden auch Rosmarin für 10 Minuten in den Ofen geben.

Hummus

Ein Glas/Dose Kichererbsen
5 El Olivenöl
2 EL Zitronensaft
½ TL Koriander
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Kurkuma
½ TL Cayennepfeffer
3 EL Tahin
(Salz)

Während Aubergine, Zucchini und Pfifferlinge garen alle Zutaten pürieren und mit den Gewürzen und etwas Salz abschmecken.

Reh

Eine Oberschale vom Reh (oder beide, je nach Fleischhunger)
Butterschmalz

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Reh bei größter Hitze von beiden Seiten scharf anbraten. Zu dem fertig gegarten Gemüse in den Ofen geben, ausschalten und noch 5-10 Minuten im noch warmen Ofen ziehen lassen. Hummus auf einem Teller verstreichen, Fleisch und Gemüse darauf anrichten falls vorhanden frischen Thymian oder Oregano dazugeben und mit Sesam bestreuen.

Previous
… eigentlich wollte ich Steinpilze finden.
Next
Zehn schnelle Rezepte für Reh

Grimms Wildkochbuch

Fünfzig Rezepte sind für mein ersten Kochbuch zusammengekommen, acht Tiere werden zubereitet – trotzdem ist es ein bisschen mehr als ein Kochbuch: Wenn ich ein Stück Fleisch aus dem Gefrierschrank nehme, erinnere ich mich genau daran, wo es herkommt. Bei jeder Art findet sich deshalb neben den Rezepten auch ein ausführlicher Text zu dem Jagderlebnis hinter dem Fleisch.

Ich bin Fabian Grimm, herzlich wilkommen auf meinem Blog. Als Jäger verarbeite ich Tiere vom Lebewesen zum Lebensmittel.
Auf dieser Seite präsentiere ich meistens die Ergebnisse: Rehsteaks,  Wildschweingulasch oder Burger aus  selbstgemachtem, wildem Hackfleisch – und zeige manchmal auch die weniger schönen Schritte auf dem Weg dorthin. Es geht um die Freude am draußen sein, um den Spaß am Selbermachen, um ehrliche, regionale Ernährung und vor allem um Tiere, die so leben können, wie sie es selbst für artgerecht halten.

LinkedIn