Wie »artgerecht« lebt Wild?

Ich bin kein großer Freund von Siegeln, Stempeln und Zertifikaten im Lebensmittelbereich. Dass Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) das lange (!) geplante Tierwohllabel für diese Legislaturperiode begraben hat, finde ich trotzdem ausgesprochen schade. Es ging nicht um die großen Themen wie neue Richtlinien, Verschärfungen und bauliche Änderungen an bestehenden Ställen, sondern „nur“ um Transparenz bei den Haltungsbedingungen. Wer an der Kühltheke Fleisch kauft, hätte mit dem angedachten Tierwohllabel ein bisschen mehr über das Lebewesen hinter dem Lebensmittel erfahren.

Ein staatliches Tierwohllabel wird es nicht geben

Daraus wird jetzt nichts. Vier Jahre waren offenbar zu wenig, um die Arbeit des Amtsvorgängers Schmidt zu vollenden. Kann passieren, klar, ich vergesse auch manchmal was. Ich finde es trotzdem wichtig, diese Dinge nicht unter den (Ess-)Tisch fallen zu lassen.