Reh, Spargel, Pizza

AllgemeinKurzbraten und GrillenRezepte

Das Rehfleisch wird nicht gegart, nur gebeizt.
Der Spargel nicht richtig gekocht, nur kurz blanchiert.
Die Pizza erst nach dem Backen belegt, so bleiben die Zutaten knackig.

 

Eine Pizaa, belegt mit grünem Spargel und gebeiztem Rehfleisch

Oberschale vom Reh
3-4 EL Sojasauce
1 TL Salz
2 TL schwarzer Pfeffer
250 g grüner Spargel

20 g Hefe
je ½ TL Salz und Zucker
200-250 ml warmes Wasser
400 g Mehl
3-4 El Olivenöl

2-3 Tomaten, gehäutet und entkernt
2-3 EL Olivenöl
2-3 Kugeln Mozzarella

Oberschale vom Reh in hauchdünne Streifen schneiden, mit etwas Sojasauce, einer Prise Salz und viel Pfeffer für 12-24 Stunden marinieren.

20 g Hefe, etwas Salz, etwas Zucker, gut 200 ml warmes Wasser und 3-4 EL Olivenöl vermischen, dann mit 400 Weizenmehl (250 g 405er, 150 g Vollkorn) vermischen. Abgedeckt 60 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den grünen Spargel für ca. 3 Minuten kochen und in kaltem Wasser abschrecken.

Den Teig in vier Kugel teilen und dünn ausrollen. Mit einer Mischung aus pürierter Tomate, Olivenöl, Oregano und etwas Salz bestreichen. Mozzarella darauf verteilen und bei 220 ^C im Ofen backen, ich verwende einen Pizzastein. Mit Spargel und mariniertem Rehrücken belegen.

Previous
Ragú vom Reh
Next
Schneller: Rauke, Couscous, Reh
Fabian Grimm von haut-gout.de zieht ein Reh aus dem Wald

Als Jäger verarbeite ich Tiere vom Lebewesen zum Lebensmittel. Töten und ausnehmen, zerteilen und zubereiten kann ich noch als Einheit erleben. Ich verwerte ausschließlich Wild, egal ob Fleisch oder Fisch: Das hat mit Freude am Selbermachen zu tun, mit ehrlicher, regionaler Ernährung, und vor allem mit Tieren, die ihre Bedürfnisse und Instinkte in Freiheit ausleben konnten.

Beliebte Beiträge

LinkedIn